Essen für die Ärmsten der Armen

Wir alle sind in unserem täglichen Leben den Einschränkungen durch die Coronakrise unterworfen. Doch irgendwie ist alles machbar. Ganz im Gegensatz zu Sierra Leone. Der dortige Präsident hatte einen 3 tägigen Lockdown angeordnet. Für Menschen die "von der Hand in den Mund leben" ein kaum lösbares Problem. Was soll eine Mutter tun, die am Tag Mangos auf dem Markt verkauft, um mit den Erlösen abends Essen für die Familie zu kaufen?

 

Commit and act Sierra Leone hat sich während des Lockdowns den Ärmsten der Armen angenommen, die von nirgends Hilfe erwarten können. In dem kleinen Dorf Bumbuma im Tonkolili Distrikt leben viele Menschen, die im Bürgerkrieg Gliedmaßen verloren. Eine der am meisten verletzlichen Gemeinschaften in diesen Zeiten.

 

Für diese Menschen verteilte CAA SL 100 Rationen an Essen. Die folgenden Bilder sind aus Bumbuma.

UN Women spenden 7 Handwaschstationen

UN Women spenden 7 Handwaschstationen an commit and act

Am 30.04.2020 haben die UN Women 7 komplette Handwaschstationen an commit and act gespendet.

Jeder Tank enthält 200 Liter Wasser. Die Spende geht auf den gemeinsamen Kampf beider Institutionen gegen das

Covid19 Virus zurück,

Am 06.05.2020 wurden diese Stationen offiziell eingeweiht. Es war viel lokale Prominenz zugegen. Hier der original Kommentar von Hannah und ein paar Bilder:

With support from UNWOMEN. Commit and Act Foundation installed a hand washing station in Bumbuna, Dansogoia chiefdom. at the main Magburaka road check point.
The ceremony was climax by the Paramount Chief, PC Alimamy Bockarie Yalla Koroma and wife, Madam Juliet Koroma ; head of ONS, Mr. Balla Kargbo, Head of OSD , The Councilor, Madam Margaret Benteh Kamara; Youth Leader , Ishmael Kellie Kargbo and Civil Security Volunteers (CSVs) and other representatives.

All stakeholders were very grateful and expressed their thanks and appreciation to UNWOMEN and Commit and Act Foundation for this unique, appropriate and timely Hand Washing Station , which will support the fight against COID-19.

Hannah war auf einem Leadership Workshop

Hier erstmal Ihr Kommentar zu diesem Workshop:

Hello Team ,
I hope you all are doing well.
We concluded the African Leadership for Transformation yesterday and I was awarded with a certificate.
The course targeted 52 people from a wide range of professions, including university faculty and academic researchers,
university administrators and staff, graduate and undergraduate students, senior executive officers, business owners,
professional consultants, Directors, engineers, health professionals, entrepreneurs, business people, homemakers, and artists.
In addition, during this course I discovered my true natural expression of me being an effective leader .
I feel so much empowered with new tools like integrity etc that I believe will help me build my relationship with the
people around my world.
It’s a lot am sooo grateful to you all.
Thank you all.
Please see photos of certificates and other.

 

und die Übersetzung:

Hallo Team ,
Ich hoffe es geht euch allen gut.
Wir haben gestern die "African Leadership for Transformation" abgeschlossen und mir wurde ein Zertifikat verliehen.
Der Kurs richtete sich an 52 Personen aus einer Vielzahl von Berufen, darunter Universitätsfakultäten und akademische Forscher.
Universitätsadministratoren und -mitarbeiter, Doktoranden und Studenten, leitende Angestellte, Geschäftsinhaber,
professionelle Berater, Direktoren, Ingenieure, Angehörige der Gesundheitsberufe, Unternehmer, Geschäftsleute, Hausfrauen und Künstler.
Während dieses Kurses entdeckte ich außerdem meinen wahren natürlichen Ausdruck, dass ich ein effektiver Leader bin.
Ich fühle mich mit neuen Werkzeugen wie Integrität usw. so sehr befähigt, dass ich glaube, dass es mir helfen wird, meine Beziehung zu den
Menschen in meiner Welt aufzubauen.
Ich bin Ihnen allen sehr dankbar, die mich unterstützt haben.
Danke euch allen.
Bitte sehen Sie sich die Fotos an und mein Video.

Hannah ist zurück

Benefizkonzert 2019

Wir veranstalten auch dieses Jahr wieder ein Benefizkonzert und laden euch alle ein:

am Sonntag, 3. November, 18 Uhr, in der Christuskirche,
Pfaffengasse 15, Aschaffenburg

Unsere wunderbare Eva Resch, die euch schon in zwei Konzerten begeistert hat, singt „Die Winterreise“ von Franz Schubert.
Dieses wunderschöne, altes deutsche Liedgut, einer der bekanntesten Liederzyklen aus der Romantik, wurde traditionell von Männern gesungen. Die Zeiten ändern sich. Eva nimmt uns mit auf eine emotionale Reise, die uns in Berührung bringt mit unserer Menschlichkeit und Verbundenheit.

Jahresbericht 2018

Liebe Mitglieder und Freunde von commit and act,

will wollen Euch hier ein paar Impressionen zu unseren Fortschritten seit der letzten Jahreshauptversammlung im November 2017 zeigen. Danke dass Ihr unsere Arbeit so zuverlässig gefördert habt. Ihr habt viele großartige Entwicklungen ermöglicht! Denkt bitte nie, dass eine Spende zu klein ist, ihr seht wie es sich summiert.

Frohe Tage wünsche ich euch, Eure Beate

Danke an Vorstand und dt. Team von “commit and act”, die viele Stunden ehrenamtlich gearbeitet haben; Unsere Einnahmen 2017 in Deutschland betrugen 59.838,06 €. Transferiert nach Sierra Leone haben wir 63.425,30 €.

Board Germany:
2nd Chair: Prof. Thomas Szabo
Cashier: Ruben Rozenthal
Secretary: Dr. Jennifer Nardozzi
Advisor: Hannah Bockarie
Fundraising: Chris Krebs
Team Germany:
Dr. Ulrike Löw
Nicole Holzheu
Lukas Jesinghaus
Brunhilde Rumpel
Staff Germany:
Uwe Peters

Fundraising in Deutschland:

Rotarier Schöllkrippen/Kahlgrund - Il Cucinaio, Aschaffenburg - GESTA - Kongress der DGKV - Benefizkonzert Christuskirche mit “in duo animando”

Beantragung öffentlicher Mittel beim Bundesministerium f. Zusammenarbeit und Entwicklung für unser DARE Projekt für ein friedliches Miteinander von Paaren

Hannah Bockarie auf Einladung des Kindermissionswerk beim katholischen Kirchentag // Weiterbildung im Workshop mit unserem Förderer Steven Hayes und Stefan Hofmann

Wir haben unsere Vision und Mission formuliert, dank unseres Coaches Scott Herbst, und haben einen tollen neuen Flyer – dank der Profis Heiko Rossmeißl und Ramon Dähne (alle ehrenamtlich)

Our vision is that in the face of all circumstances, people choose to create and live their lives according to their values and empower others to do the same.

 

Our mission is to empower vulnerable populations in crisis areas by providing science –based, culturally sensitive training for health workers and other professionals, shelter with medical and legal help to victims of violence, and doing scientific research to evaluate our services.

Das Girls-Shelter in der Entwicklung von 2017 zu 2018; Mädchen werden beschützt, unterrichtet und die Dörfer verpflichten sich, sie zukünftig vor Übergriffen zu schützen